Wednesday 24. April 2019
 
Wollen auch Sie einen Gegenstand und eine Geschichte aus Ihrem Leben zum Themenpaar der Ausstellung einbringen, können aber nicht zum Ausstellungsort kommen, dann haben Sie zwei Möglichkeiten:
  1. fotografieren Sie Ihr persönliches Objekt mit Instagram und taggen Sie Ihr Bild mit #lebenszeichen und dem Ort (#badischl, #puchheim, #kirchheim, #grieskirchen, #sarleinsbach, #linz, #steyr oder #perg)

    oder
  2. laden Sie hier ein Foto Ihres ganz persönlichen Gegenstandes hoch und erzählen uns kurz Ihre Geschichte dazu. Wir bringen beides über die Website direkt in die Ausstellung.
 
 

Ihre Geschichte ist gefragt

Fällt Ihnen zum Themenpaar MUT/ANGST oder zu einem der beiden Begriffe ein Erlebnis bzw. Ereignis ein, das Ihr Leben bis heute prägt? Hat das Thema MUT/ANGST derzeit einen konkreten Bezug zu Ihrem Leben? Welche Gedanken und Gefühle verbinden Sie damit? Was bewegt und beschäftigt Sie in Bezug auf das Thema MUT/ANGST? Welche Erfahrungen machen Sie mit diesem Thema in Ihrem Lebensalltag?

 

Gibt es einen Gegenstand, der für Sie von Bedeutung ist und der eine Geschichte aus Ihrem Leben zu diesem Thema erzählt?

 

Teilen Sie Ihre Lebenserfahrungen mit uns! Wir freuen uns über Ihre Objekte und Geschichten!

 


 

Annahme von Ausstellungsobjekten

8.Dezember 2013 - 12.Jänner 2014 auf Anfrage folgenden Ansprechpersonen:

 


 

Ihre Ansprechperson vor Ort

Sarleinsbach:

Elke Ehrengruber, 07283/8215, pfarre.sarleinsbach@dioezese-linz.at

Hilde Gahleitner, 07283/8410, h.gahleitner@eduhi.at

Anita Wögerbauer, 07283/7005, anita.woegerbauer@gmx.at

Bernhard Lang, 0664/5142853, vikiundbernhard@gmail.com

 

Putzleinsdorf:

Herbert Lindorfer, 07286/7182, lindorfer@thaller.at

 

Rohrbach:

Robert Bräuer, 0676/8776 3656, mensch-arbeit.rohrbach@dioezese-linz.at

 


 

 

 

http://lebenszeichen.dioezese-linz.at/
Display:   Standard - Mobil