Monday 3. August 2020
Pressemitteilung

Ausstellung LÄRM/STILLE in Kirchheim im Innkreis: Mitmachen und Geschichten teilen

Die Ausstellung LÄRM/STILLE, die von 31. Oktober bis 17. November 2013 in Kirchheim im Innkreis stattfindet, stellt Menschen mit ihren Lebensgeschichten in den Mittelpunkt. Bei der Ausstellung im Sattlerhaus in Kirchheim im Innkreis ist nicht bloßes Konsumieren gefragt, sondern Mit-Teilen und Mitgestalten. Alle Interessierten, in deren Leben es Erfahrungen oder prägende Erlebnisse mit dem Thema LÄRM/STILLE gibt, sind eingeladen, Ausstellungsgegenstände einzubringen und deren Geschichte zu erzählen. Über die Website www.dioezese-linz.at/lebenszeichen ist eine Teilnahme via Foto-Upload bzw. mit der Foto-App Instagram möglich. Organisator ist das Katholische Bildungswerk Kirchheim und der Region Innviertel in Zusammenarbeit mit dem Kommunikationsbüro der Diözese Linz.

 

 

Vielfältige Teilnahme-Möglichkeiten

Alle, deren Leben einen konkreten Bezug zum Thema LÄRM/STILLE hat, sind eingeladen, ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen. Sie können vor Beginn der Ausstellung, aber auch noch während der Öffnungszeiten persönliche Gegenstände einbringen und die dazugehörige Geschichte aus ihrem Leben erzählen.

 

Möchten Sie einen Gegenstand zur Ausstellung beisteuern, so wenden Sie sich bitte an Frau Maria Forstenpointner  +43 676 84 54 52 505.

 

Öffnungszeiten der Ausstellung von 31. Oktober bis 17. November im Sattlerhaus in Kirchheim im Innkreis:

Dienstag, 9.00 – 11.00 Uhr

Donnerstag, 9.00 – 11.00 Uhr

Freitag, 15.00 – 19.00 Uhr

Samstag, 15.00 – 19.00 Uhr

Sonntag, 9.00 – 11.30 Uhr

und bei Veranstaltungen jeweils eine Stunde vorher.

Führungen (z.B.: für Schul-, Pfarr- oder andere Gruppen) nach Vereinbarung

Kontakt: lebenszeichen@kirchheim.at

 

Die Ausstellung ist über drei Wochen lang geöffnet und wächst während dieses Zeitraums um Objekte, Geschichten, Fotos und Gedanken, die von den BesucherInnen laufend beigesteuert werden. Ergänzend werden themenbezogene Veranstaltungen angeboten – siehe Überblick unten. Zum Beispiel wird eine Inszenierung zu Lärm und Stille den Ort bewegen und mit 1000 Fackeln künstlerisch erleuchten.

 

Wer nicht vor Ort teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, sich mit Bildern über die Foto-App Instagram (#lebenszeichen #kirchheim) und über www.dioezese-linz.at/lebenszeichen/kirchheim einzubringen. Beim Weiter-Denken und -Bearbeiten der Ausstellungsthemen − ob allein, mit FreundInnen, in der Familie, in Schulen, Gruppen, Vereinen etc. − sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

 

8 Ausstellungen in ganz Oberösterreich

Die Ausstellung in Kirchheim ist Teil einer Ausstellungs-Reihe der Katholischen Kirche in Oberösterreich, die von Herbst 2013 bis Frühjahr 2014 an 8 Veranstaltungsorten in Oberösterreich und online stattfindet. Anhand der vorgegebenen Themenpaare soll erfahrbar und sichtbar werden, was die Menschen bewegt und beschäftigt. Im Zentrum stehen Gefühle, Erfahrungen und Geschichten, die mit anderen geteilt werden sollen. Menschen werden eingeladen, ihre Lebenssituation anhand von ausgestellten Alltagsobjekten symbolisch zu teilen und buchstäblich mitzuteilen. Im Grunde geht es um die Frage: „Wie geht es dir?“

 

Die Gegensatzpaare thematisieren die Spannungsfelder, Konflikte und Widersprüche, die jedes Leben prägen. Alles soll Platz finden und wird wertschätzend so wahrgenommen, wie es ist und erlebt wird.

 

Im Mittelpunkt des Interesses stehen Menschen mit ihren Lebensgeschichten – unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit und ihrer Kirchennähe. Durch die unterschiedlichen, auch interaktiven Möglichkeiten zur Teilnahme sollen unterschiedliche Alters- und Zielgruppen angesprochen und zur Teilnahme aktiviert werden.

 

Die gesammelten LebensZEICHEN der Menschen sind für die Katholische Kirche in Oberösterreich ein wertvoller Einblick in den Lebensalltag der Menschen. In einem nächsten Schritt sollen aus der Reflexion dieser LebensZEICHEN Handlungen abgeleitet werden, die die Menschen von heute als lebensfördernd und sinnstiftend erfahren.

 

 

 

LebensZEICHEN - Veranstaltungen in Kirchheim:

 

31. Oktober bis 17. November 2013

Ausstellung LÄRM/STILLE

 

Ort:

Sattlerhaus, Dorfstraße 8, 4932 Kirchheim im Innkreis

 

Öffnungszeiten:

Dienstag, 9.00 – 11.00 Uhr

Donnerstag, 9.00 – 11.00 Uhr

Freitag, 15.00 – 19.00 Uhr

Samstag, 15.00 – 19.00 Uhr

Sonntag, 9.00 – 11.30 Uhr

und bei Veranstaltungen jeweils eine Stunde vorher.

Führungen (z.B.: für Schul-, Pfarr- oder andere Gruppen) nach Vereinbarung

Kontakt: lebenszeichen@kirchheim.at

 

Infos und Kontakt:

Hans Hartl

Tel. 0664 430 06 95

kbw@kirchheim.at

lebenszeichen@kirchheim.at

 

Johann Lengauer

Tel. 0699 110 88067

johann.lengauer@gmx.at

 

 

Veranstaltungen in Kirchheim:

 

31.10.2013, 19.00 Uhr, Ausstellungseröffnung

Sattlerhaus, Dorfstraße 8, 4932 Kirchheim im Innkreis

Im Zelt vorm Sattlerhaus: Gegenstände und Lebensgeschichten zu Lärm und Stille

Im Sattlerhaus: Ausstellung von Johann Lengauer

Meditation „Hint ent“ von Ludwig Wenger

 

5.11.2013, 14.00 Uhr, Erzählkreis zum Thema „Lärm“

MID, Dorfstraße 10, 4932 Kirchheim im Innkreis

 

7.11.2013, 19.30 – 21.00 Uhr, Vortrag Dr. Johann Hintermaier: „Das Schreien der Stille – die Beruhigung des Lärms“

MID, Dorfstraße 10, 4932 Kirchheim im Innkreis

 

10.11.2013, 19.30 Uhr, Inszenierung zu Lärm und Stille

Vom Erfahrungsraum Lärm (ca. 15 Min. Inszenierung von Lärm samt Video von Brigitte

Moser) über den Mut (Feuerinszenierung von Johann Lengauer) zum Betrachten der

Stille (brennende Wortskulptur mit 1000 Fackeln am Berg).

Industriegebiet Fa. Reich, Allenweg 4, 4932 Kirchheim im Innkreis

 

12.11.2013, 14.00 Uhr, Erzählkreis zum Thema „Stille“

MID, Dorfstraße 10, 4932 Kirchheim im Innkreis

 

17.11.2013, 19.00 Uhr, „Singen wie im Himmel“ mit Catrina Lybeck

MID, Dorfstraße 10, 4932 Kirchheim im Innkreis

 

1.12.2013, 18.30 Uhr, Der Weg in die Stille

 

 

Alle ausführlichen Informationen:

http://lebenszeichen.dioezese-linz.at/kirchheim

http://lebenszeichen.dioezese-linz.at/site/projekte/ausstellungen/laerms

 

Presseaussendung zum DOWNLOAD.

 

Grafik: Diözese Linz

Foto: Violetta Wakolbinger

 

http://lebenszeichen.dioezese-linz.at/
Display:   Standard - Mobil