Friday 20. September 2019
Wir schweigen nicht länger: We won’t keep silence any longer

Frauen äußern sich zum II. Vatikanischen Konzil

Die Eingabe von Gertrud Heinzelmann vom 23. Mai 1962 an das Vatikanische Konzil wurde in der “Staatsbürgerin” (Heft 7/8 von 1962) erstmals publiziert und hat ein sehr grosses Echo ausgelöst. Diese zweisprachige Publikation vermittelt die Anliegen von Gertrud Heinzelmann und einigen Mitstreiterinnen einem breiten Publikum.
Gertrud Heinzelmann schreibt darin zu ihrer Motivation: “Ich ergreife das Wort als eine Frau unserer Zeit, die durch Studium, Beruf und eine langjährige Tätigkeit in der Frauenbewegung die Nöte und Probleme ihrer Schwestern kennt. (…) Meine Worte möchte ich verstanden wissen als Klage und Anklage einer halben Menschheit – der weiblichen Menschheit, die während Jahrtausenden unterdrückt wurde und an deren Unterdrückung die Kirche durch ihre Theorie von der Frau in einer das christliche Bewusstsein schwer verletzenden Weise beteiligt war und beteiligt ist”.

 

Gertrud Heinzelmann, Wir schweigen nicht länger: We won’t keep silence any longer. Frauen äußern sich zum II. Vatikanischen Konzil, Interfeminas-Verlag, Zürich 1964.

 

Ausleihbar in der Bibliothek der KTU.

http://lebenszeichen.dioezese-linz.at/
Display:   Standard - Mobil