Sunday 29. March 2020
Ein Beitrag von Monika Leisch-Kiesl

Der Kunstbegriff des II. Vatikanums

Auf Basis von Gaudium et Spes ließe sich mit allen Sprachformen der Gegenwartskunst in einen für beide Seiten fruchtbaren Dialog treten.

 

Monika Leisch-Kiesl, Professorin für Kunstwissenschaft und Ästhetik am Institut für Kunstwissenschaft und Philosophie ad instar facultatis an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz, stellt ihren Text zum Kunstbegriff des II. Vatikanisches Konzils zur Verfügung – für alle, die eine kunstwissenschaftliche Sicht des Konzils interessieren.

http://lebenszeichen.dioezese-linz.at/
Display:   Standard - Mobil