Friday 18. October 2019
Sinnquell-Gesprächsrunden in Bad Ischl:

Hellhörig sein auf die eigenen Bedürfnisse und die der anderen Menschen

Hellhörig sein auf die eigenen Bedürfnisse und die der anderen Menschen, so beschreibt Angelika Wiesauer, die Leiterin der Sinnquell-Gesprächsrunden im Krankenhaus Bad Ischl ihre Eindrücke.

Die insgesamt drei Gesprächsrunden fanden jeweils unter einem anderen Thema statt und waren an PatientInnen des Krankenhauses und auch andere BesucherInnen gerichtet.

 

 

Unter dem Titel: Hauptsache gesund! Hängt mein Glück von der körperlichen Gesundheit ab? stellten sich 12 TeilnehmerInnen Fragen, wie "Welchen Wert stellt gesundheit dar?", "Was brauche ich, damit ich mich rund und ganz fühle?", "Wie gehe ich mit Krankheit um?".

Dabei gaben die TeilnehmerInnen ganz persönliche Einblicke in leichte und auch schwere Erkrankungen und darin, wie sie damit umgehen.

 

Im Gespräch zur "Heilsamen Stille" wurde Stille ausprobiert und von den TeilnehmerInnen auch genossen.

 

Beim letzten Sinnquell-Gespräch ging es um das "Annehmen von Hilfe und das sich-selbst-helfen." Die TeilnehmerInnen (unter anderen eine über 80-jährige Frau) kamen in ein gutes Gespräch miteinander und es wurden Erfahrungen mit Hilfe annehmen und bieten ausgetauscht. - Wo bin ich stark? Wie fühlt sich Schwäche an? Wodurch kann ich Hilfe überhaupt annehmen? Wie muss/darf ich meine Wünsche formulieren, damit sie gehört werden können.

 

 

http://lebenszeichen.dioezese-linz.at/
Display:   Standard - Mobil