Wednesday 20. November 2019
Ein neues Pfingsten der Kirche

Das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965)

50 Jahre II. Vatikanisches Konzil – eine gute Gelegenheit, „das Geschenk des Konzils neu auszupacken“. Dazu ermutigt auch das „Jahr des Glaubens“. Zugleich feiert die Diözese Innsbruck 2014 ihren 50. Geburtstag als selbständige Diözese. Diese beiden Jubiläen will die Diözese Innsbruck verbinden und in einem zweijährigen diözesanen Gesprächsprozess nach den „Zeichen der Zeit“ für uns ChristInnen heute fragen. Diese Broschüre bietet eine intensive Hintergrund-Information zu den Gedanken des Zweiten Vatikanischen Konzils und soll Lust zum Weiterlesen machen. Die Broschüre gibt Hintergrundinformationen zum II. Vatikanischen Konzil, dessen Ziel und Bedeutung sowie die Einbettung in den historischen Zusammenhang.

fenster & türen öffnen

Spirituelle Impulse zum Jubiläum des II. Vatikanischen Konzils für alle Interessierten und für pfarrliche Gruppen

Wichtige Impulse des II. Vatikanischen Konzils haben noch viel Potential. Die Fenster zur Welt zu öffnen, dazu hat der beliebte Konzilspapst Johannes XXIII. eingeladen. Zum Jubiläumsjahr wollen wir die Türen zur Durchlüftung öffnen und uns orientieren an den Erfahrungen der (ersten) christlichen Gemeinden. Die Wegimpulse in der neuen Broschüre sind einzeln und im Wegprozess verwendbar.
Zielgruppen dieser Impulse sind: alle spirituell Interessierten, pfarrliche Gruppen, Bibelgruppen, Pilgergruppen, Exerzitien im Alltag, …

Das Konzil

Ein neuer Beginn

Karl Rahner war als Konzilstheologe am Zweiten Vatikanischen Konzil betei- ligt. Zum Abschluss des Konzils hielt er diesen Vortrag, in dem er Bilanz zieht: Was war, was wurde erreicht, wie geht es weiter? Mit der Kirche? Mit dem Glauben? Mit uns? Sein Fazit: Der Abschluss ist der Beginn. Ein ergreifen- der Text des großen Theologen.

http://lebenszeichen.dioezese-linz.at/
Display:   Standard - Mobil